Flammenmeer 

Und jeder Tropfen, den ich hier vergieße, wird das Meer, in dem ich ertrinke… und jede Zigarette, die ich anzünde, wird das Feuer, in dem ich…

 Weißt du nicht mehr, unsere erste Nacht.
Diese Party nachts um halb drei. Dein Bruder und sein besoffener Freund hielten sich in den Armen, kotzten, wir hielten uns in den Armen, schauten auf die Sterne, irgend jemand wollte unbedingt dieses Feuerwerk losschießen, in allen Farben Richtung Himmel, irgendwas lief schief, irgendwas fing Feuer, alle schauten nur zu, schöne Farben, etwas verschwommen, keiner bewegte sich, Stille, der Garten brannte, die Felder brannten, die Autos der Gäste brannten, du lachtest, du sagtest: „Schau, sie haben die Felder für uns in Brand gesetzt, nur du und ich und dieses Flammenmeer…“

 Wir tanzten
Auf dieser Lichtung 

Kein Ende abzusehen 

Nur du und ich 

Und dieses Flammenmeer 

Diese Herbstbrände
Wir tanzten

 Wir brauchten keine Musik. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s